Häufig gestellte Fragen

rund um AntiJump® Läuse-Abwehrspray

Bei weiteren Fragen oder Anregungen kommen Sie gerne auf uns zu unter info@hennig-am.de. Wir setzen uns nach Ihrer Anfrage zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Das kommt ganz auf die Haarlänge und Haardichte an. Wir empfehlen:

ca. 25 Sprüßstöße bei kurzem Haar
ca. 80 Sprüßstöße bei langem Haar

In einem Sprühstoß sind 0,16 ml Wirkstoff enthalten.

AntiJump® ist für Kinder ab 1 Jahr geeignet. AntiJump® ist dermatologisch getestet und mit "sehr gut" bewertet worden.

Der Schutz hält bis zu 12 Stunden an und ist somit für einen Kindergarten- oder Schultag bestens geeignet. 

Wir raten davon ab, Haarspray, Schaumfestiger oder sonstige Haarstyling-Produkte nach der Anwendung von AntiJump® zu verwenden. Dies könnte die Wirkung von AntiJump® negativ beeinträchtigen.

AntiJump® sollte von Augen, Mund und Schleimhäuten ferngehalten werden. Bei Kontakt gründlich mit Wasser ausspülen. Kommt AntiJump® in die Augen führt es zu einem kurzzeitigen Brennen, wie wenn ein Shampoo in die Augen gelangt. Kommt es an den Mund, schmeckt AntiJump® unangenehm bitter. Bei Verschlucken: Bei Unwohlsein rufen Sie bitte das Giftinformationszentrum oder den Arzt an. Mund ausspülen und danach reichlich Wasser trinken.

Nein, AntiJump® hinterlässt keinen öligen Film auf den Haaren.

Jetzt infomieren und bestellen!

AntiJump® – Zur Vorbeugung gegen einen Kopflausbefall

Läusealarm in Ihrem Umfeld? Einfach abwehren!

  • Leichte Anwendung
  • Angenehmer Geruch
  • Pflanzenbasierter Wirkstoff
  • Geeignet für Kinder ab 12 Monaten
  • Dermatologisch mit „sehr gut“ von Dermatest® bewertet

Hier informieren

Hier bestellen


Wissenswertes über Kopfläuse

Über die lästigen Plagegeister gibt es viel zu berichten. Auf dieser Seite sowie in dem Magazin gibt es viel Interessantes über das Thema Kopfläuse zu entdecken.

Mit Läusen zum Friseur?

Endlich steht der langersehnte Friseurbesuch an: Wird auch Zeit, denn die Haare stören schon beim Spielen sowie Hausaufgaben machen – und richtig…

Mehr erfahren

Woher kommen Läuse eigentlich?

Fast jede Familie hat mindestens einmal mit einem Befall von Kopfläusen zu tun, meist wenn die Kinder noch klein sind. Aber woher kommen die Läuse…

Mehr erfahren
Behandlung bei Läusen: Kopf mit kurzen, feuchten Haaren

Kopfläuse behandeln

Schon wieder "Läusealarm"? Gerade kleine Kinder in Kindergarten oder Kita bringen sie oft mehrmals im Jahr mit nach Hause. Für Eltern stellt sich…

Mehr erfahren